Europäischer Malwettbewerb - Ganz vorn unter 320 Einsendungen von 468 Schülern

Am 09.01.2020 besuchte die Projektmanagerin Martina Klepek vom Europe Direct Informationszentrum (EDIC) überraschend das Haus Einstein.

Sie überbrachte die schöne Nachricht, dass zwei unserer Bewohnerinnen beim Malwettbewerb „Fünf vor  Zwölf“        einen der ersten  Plätze belegt haben. Ihr gemeinsames Bild wurde in einen Kalender gedruckt und wird als Teil        einer Ausstellung in diesem Jahr durch Brandenburg wandern.

Die genaue Platzierung hat uns Frau Klepek noch nicht verraten.

Am 27.02.2020 werden die Preise in großem Rahmen im "Europäischen Haus", in Berlin Unter den Linden, feierlich übergeben.

Wir freuen uns sehr für Melanie Antonius und Jessica Pusch, dass sie von der europäischen Jury in ihrer Altersgruppe mindestens auf Platz 3 gewählt wurden.

Herzlichen Glückwunsch!         

Ihre Ansprechpartnerin für solidarische Geschichten
Lara Reichwein
Telefon: +49 69 94545-128
E-Mail: senden